Risiken beim Immobilienverkauf ohne Makler

Ein Immobilienverkauf ist für viele Menschen ein einmaliges Lebensereignis, für andere kommt ein Verkauf alle paar Jahre wieder infrage. Ganz gleich, ob Sie das erste oder das hundertste Mal eine Immobilie verkaufen –  die Arbeit mit Häusern, Wohnungen und Co. ist immer eine komplizierte und häufig auch emotionale Angelegenheit. Damit ein Immobilienverkauf erfolgreich und nach Ihren Wünschen verläuft, ist es immer ratsam, einen Immobilienmakler zu beauftragen. Sollten Sie sich dennoch gegen einen Makler entscheiden, ist es sinnvoll, gewisse Risiken in den Verkaufsprozess miteinzuplanen. 

Inhaltsverzeichnis 

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Zu wenig Vorbereitung
  3. Die falsche Zeit
  4. Kein realistischer Wert
  5. Die falsche Vermarktung
  6. Immobilienverkauf ohne Makler und ohne Risiko?

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Verkauf einer Immobilie ist eine komplexe Angelegenheit, bei der man viele kleine, aber auch große Fehler machen kann.
  • Wer selbst eine Immobilie verkaufen möchte, ohne einen Makler zu beauftragen, sollte sich seiner Sache sehr sicher sein.
  • Allerdings besteht auch ohne Makler immer die Möglichkeit, das Objekt risikoarm an einen Bauträger zu verkaufen.
Immobilienverkauf Beratung
boonchok – stock.adobe.com

Zu wenig Vorbereitung

Damit eine Immobilie zum besten Preis verkauft werden kann, ist es wichtig, sich entsprechend auf den Verkauf vorzubereiten. Stellen Sie sich die Frage, wann genau Sie die Immobilie verkaufen möchten und welche Personen Ihr Immobilienangebot sehen sollen. Zu der Vorbereitung zählt auch die richtige Präsentation Ihrer Immobilie. Hochwertige Bilder, ein ansprechendes Exposé und gut aufbereitete Informationen geben Ihrem Objekt mehr Wertigkeit am Markt.

Die falsche Zeit

Wer öfter mit Immobilien handelt, der möchte natürlich, dass sich ein Verkauf lohnt. Für einen optimalen Immobilienpreis ist der Zeitpunkt des Verkaufs ein wesentlicher Faktor. Bei einem Immobilienverkauf sollten Sie also stets auf den Zeitpunkt und auf die aktuelle Marktlage achten. Fehlende Marktkenntnisse können hierbei verheerend sein und bares Geld kosten.

Kein realistischer Wert

Besitzerinnen und Besitzer einer Immobilie können teilweise starke emotionale Bindungen zu diesem Objekt besitzen. Die starke Verbindung hindert viele Menschen daran, den Wert Ihrer Immobilie realistisch einzuschätzen. Ein Immobilienmakler bzw. eine Maklerin übernimmt für Sie die Bewertung der Immobilie. Um eine eigene Bewertung durchzuführen, sollten Sie unter anderem folgende Faktoren in den Wert einfließen lassen: 

  • Lage
  • Zustand
  • Ausstattung
  • Modernisierungen

Die falsche Vermarktung

Wer nach Immobilien sucht, schaut heute meist zuerst in den gängigen Online-Portalen nach. Darum denken viele Verkäuferinnen und Verkäufer, es reiche aus, ihr Angebot in einem oder mehreren dieser Portale einzustellen. In der Realität sieht das anders aus. Viele dieser Portale sind öffentlich zugänglich und besitzen für Verkäuferinnen und Verkäufer keine Filter.

Dadurch werden auch viele unpassende Interessentinnen und Interessenten angesprochen. Durch die aktuelle Lage am Immobilienmarkt müssen Sie mit zahlreichen Anfragen rechnen, die nicht vielversprechend sind. Bei einem Immobilienmakler bzw. einer Maklerin erhalten Sie hingegen eine hochwertige Vermarktung, die eine spezifische Zielgruppe anspricht. Zusätzlich übernehmen die meisten Makler die Erstauswahl und damit einen großen Teil der Arbeit für Sie. 

Immobilienverkauf ohne Makler und ohne Risiko? 

Nach den verschiedenen Risiken, die wir bereits für Sie aufgezählt haben, scheint dies unmöglich zu sein. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, Grundstücke und Gebäude risikoarm und professionell zu verkaufen, ohne ein Maklerbüro einzuschalten. Wer einen guten Preis und eine professionelle Abwicklung ohne Makler möchte, der kann sein Objekt an einen Bauträger verkaufen. Insbesondere große und komplexe Grundstücke sind bei Bauträgern sehr gefragt. Die Cortile Bavaria GmbH berät Sie gerne zum Thema Immobilienverkauf an Bauträger.