Jetzt unverbindlich anfragen:

Ihr regionales
Familienunternehmen
mit mehr als
25 Jahren Erfahrung

Immowelt-Partner Cortile Bavaria

Die Kennzeichen einer guten Immobilie – so erkennen Sie wahre Schätze

Im Immobilienmarkt ist Expertise gefragt, wenn der Preis einer Immobilie deren wahren Wert entsprechen soll. Wer über einen Immobilienankauf nachdenkt, sollte daher die Merkmale einer guten Immobilie kennen. Wir von der Cortile Bavaria Immobilien GmbH erklären Ihnen, wie Sie echte Schätze ausfindig machen.

Welche Immobilienarten gibt es?

Bevor Sie nach einem solchen Schatz Ausschau halten, muss festgelegt werden, welche Art von Immobilie Sie suchen. Es gibt:

  • Wohnimmobilien
  • Gewerbeimmobilien
  • Industrieimmobilien
  • Sonderimmobilien

Wohnimmobilien sind Objekte, die überwiegend zu Wohnzwecken genutzt werden. Der Begriff umfasst sowohl Ein- und Mehrfamilienhäuser als auch Eigentumswohnungen. Gewerbeimmobilien dienen dahingegen zur Verwaltung von produzierendem Gewerbe. Zu nennen sind zum Beispiel Büro-, Handels- und Logistikimmobilien. Die Objekte, die tatsächlich zur Produktion dienen, werden als Industrieimmobilien bezeichnet. Dazu zählen überwiegend Fabriken, Lagerhallen und Werkstätten. Als Sonderimmobilien werden jene Objekte bezeichnet, die für einen besonderen Zweck errichtet worden sind. So ist ein Hotel als Unterbringungsort von Gästen gedacht und das Bahnhofsgebäude als Aufenthaltsgelegenheit für Bahnfahrer.

So erkennen Sie eine gute Investition

Eines der wichtigsten Kennzeichen einer Immobilie ist deren Lage. Sie bestimmt den Wert maßgeblich. Bei Eigentumswohnungen und Geschäften ist grundsätzlich eine zentrumsnahe Lage vorteilhaft. Doch sollte bei der Lage nicht nur der Weg in die Innenstadt eine Rolle spielen, sondern auch das unmittelbare Umfeld einer Immobilie. Liegt eine Eigentumswohnung beispielsweise direkt an einer viel befahrenen Hauptstraße, dürfte dies den Wert schmälern. Demgegenüber ist eine gute Nahverkehrsanbindung ein positives Verkaufsargument.

Überdies spielt auch der Zustand eine wichtige Rolle. Wenn das Objekt länger nicht saniert wurde, können teure Reparaturkosten auf Sie zukommen, die Ihre Rendite reduzieren. Andererseits können auch bestimmte Elemente gewinnbringend sein: Hohe Decken sind bei vielen Leuten beliebt, die eine Wohnung mit viel Charme suchen.

Wie kann man eine professionelle Einschätzung der Immobilie bekommen?

Wenn Sie bei dem tatsächlichen Wert Ihrer Immobilie absolut sicher sein wollen, empfehlen wir Ihnen die Beauftragung eines Immobilienmaklers bzw. eines Gutachters. Dieser ermittelt anhand der oben beschriebenen Kriterien und zusätzlichen Faktoren (Fläche, Baujahr etc.) den Wert und somit einen angemessenen Preis der Immobilie. Bei der Berechnung benutzt der Makler oder Gutachter anerkannte Bewertungsmethoden. So gibt es das Ertragswertverfahren, das Sachwertverfahren und das Vergleichswertverfahren. Ein professioneller Immobilienmakler besitzt das benötigte Know-how und die Erfahrung, um diese Verfahren bei unterschiedlichen Immobilienarten anzuwenden. Das Ertragswertverfahren zeigt beispielsweise, welche Erträge eine vermietete Immobilie in Zukunft abwirft.

Einige Immobilienmakler bieten zudem kostenlose Online-Tools für die Immobilienbewertung an. Diese Kalkulatoren sollten jedoch nur als erste Orientierung dienen. In einem Beratungsgespräch mit einem Immobilienmakler kann dieser den Immobilienwert schließlich individuell und im Detail ermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.