Jetzt unverbindlich anfragen:

Ihr regionales
Familienunternehmen
mit mehr als
25 Jahren Erfahrung

Immowelt-Partner Cortile Bavaria

Städteranking Deutschland: die Lebensqualität in München

Die bayerische Landeshauptstadt München belegt in Städterankings regelmäßig Spitzenposition. In der jährlich publizierten Studie, die von der Unternehmensberatung Mercer durchgeführt wird, belegt München im europaweiten Vergleich sogar den dritten Rang. Deutschlandweit reicht kein Ort an diese Bewertungen heran: Wir von der Cortile Bavaria Immobilien GmbH haben daher einmal zusammengetragen, was München so attraktiv macht.

Geringe Arbeitslosenquote und Großkonzerne – die Wirtschaft boomt

© adobeStock/Dirk Vonten

Ein erster Erklärungsansatz liegt sicherlich in der beeindruckenden Dynamik Münchens als Wirtschaftsstandort. Mit einer Arbeitslosenquote von gerade einmal 3,8 Prozent, liegt der Ort in Bayern damit deutlich unter dem errechneten Durchschnitt. Und bei den Arbeitsplätzen handelt es sich keinesfalls um schlechte Jobs: Großkonzerne unterhalten wichtige Standorte oder sogar ihre Hauptzentralen in der Stadt. Dazu zählen unter anderem:

  • Allianz AG
  • Airbus Group
  • MAN AG
  • BMW Group
  • McKinsey & Company
  • E.ON Energie AG
  • Siemens AG
  • Microsoft AG

Dass große Firmen in der Regel bessere Gehälter zahlen und vor allem höher Aufstiegschancen bieten, ist bekannt. Angesichts dessen verwundert es kaum, dass die Kaufkraft eines durchschnittlichen Münchners mit gut 30.000 Euro ebenfalls deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt von 24.000 Euro liegt. Immerhin benötigen Münchner aber auch ein Jahresbruttogehalt von rund 55.000 Euro, um alle Kosten decken zu können.

Teuer, aber dank der Jobs bezahlbar: die Mieten Münchens

In einer weiteren Kategorie liegt München wenig überraschend ganz weit vorne, die auf den ersten Blick die Lebensqualität schmälern mag: Mit einem durchschnittlichen Mietpreis von 10,20 Euro pro Quadratmeter befindet sich München hier um rund 25 Prozent über dem durchschnittlichen Niveau von 8,20 Euro.

Doch das scheint die meisten Anwohner der Stadt wenig zu stören oder sie in ihrer Lebensqualität negativ zu beeinflussen. Um das zu verstehen, lohnt ein Blick auf die sogenannte Mietpreis-Einkommensrelation, die mit 28,3 nur noch ein Prozent über dem bundesweiten Vergleich liegt. Das heißt konkret: Der hohe Verdienst gleicht die Mieten tatsächlich fast vollkommen aus, sodass die Bewohner dieses vermeintliche Übel problemlos in Kauf nehmen können.

Sicher und kulturell wertvoll

© adobeStock/grafikplusfoto

Auch in puncto Sicherheit punktet München mit überdurchschnittlichen Werten. Dortmund beispielsweise verzeichnet fast doppelt so viele Gewalttaten und auch der bundesweite Schnitt liegt fast doppelt so hoch.

Kulturell erfreut sich die Stadt ohnehin seit mehreren Jahrhunderten einer reichen Landschaft. Von internationalen Sportveranstaltungen wie Olympia über Messen bis hin zum weltbekannten Oktoberfest: Als größte Stärke Münchens gilt seit jeher der hohe Freizeitwert. Natürlich stehen den Anwohnern außerdem mehr als genügend Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung. Wahrzeichen wie der Marienplatz oder der malerische englische Garten runden das Ganze ab. Da sich an diesen Vorzügen künftig wenig ändern wird, stehen die Vorzeichen für weitere Spitzenplätze in den Studien zur Lebensqualität in München außerordentlich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.