Jetzt unverbindlich anfragen:

Ihr regionales
Familienunternehmen
mit mehr als
25 Jahren Erfahrung

Immowelt-Partner Cortile Bavaria

Sehr geehrte Besucher, Liebe Interessenten,

nachfolgend haben wir Interessante Links sowie Marktberichte zu Ihrer Information bereitgestellt. Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Markttrends und Preisentwicklungen für die Immobilienbewertung in München

Auf dem Münchner Immobilienmarkt ist die Gesamtanzahl der Kaufverträge im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark zurückgegangen. Dies war im Wesentlichen auf die deutliche Rückläufigkeit der Eigentumswohnungsverkäufe zurückzuführen. Bei den Wohnimmobilien verweisen erneute Preissteigerungen auf eine unverändert hohe Nachfrage. Daher kann trotz deutlich rückläufiger Vertragsanzahl z. B. bei den Eigentumswohnungen, nicht von einer Marktberuhigung gesprochen werden. Die nachfolgend aufgeführten Marktdaten zeigen die Entwicklung des Immobilienmarktes im ersten Halbjahr 2017. Dazu werden die Vertrags- und Umsatzzahlen im Verhältnis zu den Ergebnissen im ersten Halbjahr des Vorjahres dargestellt.


Daniel Weinmann
Geschäftsführer
Immobilienverkauf & CRM

In den Grafiken veranschaulichen Zeitreihen die längerfristige Entwicklung des Immobilienmarktes. Angezeigt werden jeweils die Marktdaten im ersten Halbjahr eines Jahres. Aktuelle Durchschnittspreise konnten vorerst nur für Eigentumswohnungen und Reihen- und Doppelhäuser ermittelt werden. Zur Preisentwicklung von unbebauten Wohnbaugrundstücken kann vorläufig nur für den Bereich der Einfamilienhausgrundstücke eine Aussage getroffen werden (siehe Seite 9). Für Geschosswohnbaugrundstücke (Mehrfamilienhausbau) und Gewerbebaugrundstücke ist die Anzahl ausgewerteter Kauffälle derzeit noch zu gering, um daraus Preisentwicklungen ableiten zu können.
Die Preisentwicklungen finden regelmäßig Eingang in die Immobilienbewertungen.

Quelle: Gutachterausschuss München

Unsere Einschätzung:

Da der Zuzug nach München weiterhin ungebrochen ist, sowie Investoren München wie bisher als attraktiven Standort ansehen, ist auch in den nächsten Jahren keine nennenswerte Entspannung zu erwarten. Ein für uns aus der täglichen Praxis heraus wichtiger Indikator ist die Tatsache das private Grundbesitzer derzeit keine Verkäufe von Bestandsimmobilien in größerem Umfang tätigen sowie die Zahlen der Baugenehmigungen bzw. die Bearbeitungszeiten der Baugenehmigungen keine Entlastung des Immobilienmarktes zulassen. Aufgrund des niedrigen Angebots an bebaubaren Grundstücken und teils langfristigen Genehmigungsverfahren ist eine weitere Ausdünnung des Angebotes unserer Meinung nach die wahrscheinlichste Prognose. Kurz- bis mittelfristige Zinsanhebungen könnten zwar auf Seiten der Käufer zu einer Entspannung beitragen, aufgrund der ungebrochen hohen Nachfrage und der geringen Neubauzahlen dürften jedoch auch diese Maßnahmen keine größeren Anpassungen nach sich ziehen.

Interessante & weiterführende Links zu diesen Themen

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.